Der König kocht

Der König kocht war das Erfolgsmärchen von NiNA Theater - die Geschichte vom König Karl IV. und dem Mädchen Lea. König Karl laufen eines Tages alle Untertanen davon, weil sie sein selbstsüchtiges Gehabe nicht mehr ertragen. Jetzt ist er auf sich selbst gestellt. Erst als Karl merkt, dass alles Befehlen, Jammern und Betteln nichts nützt, und er keine Untertanen, sondern Freunde braucht, geht es ihm besser. Das Stück handelt von der Angst, verlassen zu werden und auf eigenen Beinen bestehen zu können. Seit der Première am 28. Januar 2003 in KreuzKultur Solothurn hat die spannende komödiantische Geschichte mit viel Musik über 70 Mal  Menschen ab sechs Jahren begeistert.


Was die Presse über „Der König kocht“ schreibt...


Inszeniert und geschrieben wurde das Stück nach einem Bilderbuch von Marie-José Sacré von Ueli Blum/Simon Ledermann. Es spielten Franziska Senn, Reto Baumgartner und Ueli Blum. Stück: Ueli Blum und Ensemble. Ausstattung: Marie-Eve Mérillou. Musik und Komposition: Erich Adalbert Radke. Grafik: Ruth Schürmann. Produktionsleitung: Franziska Senn.